Herzlich Willkommen auf dem Eppinger Marktplatz


Eppinger Marktplatz mit Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen Informationen über die kommunalpolitischen Positionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei uns vor Ort vorstellen. Es handelt sich dabei um eine "Baustelle", die wir kontinuierlich als Service-Angebot für Sie fertig stellen wollen. Für eventuelle vorhandene Mängel bitten wir um Verständnis. Einen Schwerpunkt bilden die Informationen aus den Ortsvereinen und der Gemeinderatsfraktion. Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen. Denn nur mit der SPD wird es auch bei uns vor Ort möglich sein, eine soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Kommune zu gewährleisten.

Herzlichen Dank. Ihre SPD - Nah bei den Menschen s. a. www.spdeppingen-rohrbach.de

Übrigens sind wir jetzt auch auf Facebook erreichbar. Chatten bloggen twittern

oder posten Sie mit uns unter  https://www.facebook.com/spdeppingen .

 
 

Topartikel Allgemein Bericht von der mitgliederoffenen Vorstandsitzung

Mitgliederoffene Vorstandssitzung des SPD-Ortvereins Eppingen

Die durchschnittlich besuchte Mitgliederversammlung befasste sich zunächst mit der Vorbereitung der Jahreshauptversammlung am 06.04.2017. Danach berichtete Stadtrat Reinhard Ihle über die Arbeit im Stadtrat, insbesondere über die städtebaulichen Planungen.

Danach folgten lange Diskussionen über deutsche, europäische und Weltpolitik. Man klagte über das sichtbare Auseinandertriften der EU-Staaten und den Rückfall in nationalstaatliche Politik mit populistischen und autoritären Tendenzen, die das europäische Wohlstands- und Friedensprojekt in Frage stellten. Nach dem „Brexit“, der Entwicklung in Frankreich und den Niederlanden und der immer unberechenbarer und protektionistischer werdenden Vormacht USA – Länder, die in der Historie und der jüngeren Vergangenheit immer maßgeblich für unsere Wertegesellschaft standen -,  ist Besorgnis angesagt.

Erfreulicher sieht man die Entwicklung in der eigenen Partei, insbesondere in der Person von Martin Schulz als neuem Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten, der schon in den ersten Wochen für neue Stimmung sorgte, auch mit der erklärten Absicht, die Agenda 2010 auf den Prüfstand stellen zu wollen. Die Maßnahmen im Jahre 2003 waren der schwachen Konjunktur und der hohen Arbeitslosigkeit geschuldet und erfolgreich, auch wenn sie mit Härten vor allem für die wirtschaftlich schwächeren Kreise Hand in Hand gingen. Seitdem hat sich die Konjunktur erholt und Martin Schulz fordert, Fehlentwicklungen wie zum Beispiel bei der Zeitarbeit oder den Werkverträgen zu korrigieren. Auch hat sich die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter aufgetan, was den Zusammenhalt der Gesellschaft gefährdet. Martin Schulz, der selbst aus einfachen Verhältnissen stammt, hat erkannt, dass es in vielen Bereichen und in unterschiedlichen Gesellschaftsschichten ein Ungerechtigkeitsempfinden gibt. Er ist engagierter Europäer und weiß, dass ein schwächelndes Europa und geschlossene Handelsgrenzen den Lebensnerv auch der deutschen Wirtschaft treffen und Arbeitsplätze und Wohlstand gefährden. Dass Martin Schulz mit seinen Forderungen auch auf Widerspruch – wesentlich außerhalb der eigenen Partei – stößt, gehört zum Wesen der Demokratie. Im eigenen Lager werden seine Thesen weitgehend mit Beifall aufgenommen, was auch der Zustrom von neuen vor allem jungen Mitgliedern beweist.         

 

Einladung zum nächsten Treffen lädt die SPD AG 60 plus Heilbronn Stadt & Land

ein auf Freitag, 10. März 2017, Beginn 14:30 Uhr nach Heilbronn-Böckingen, Schuchmannstraße 2 (Böckinger Treff - Altes Rathaus) zum Thema EU Entwicklungshilfe und aktuelle Flüchtlingspolitik mit Peter Simon, Mitglied im Europäischen Parlament

Peter Simon ist Jurist aus Mannheim und seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments. Im Juli 2014 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft und Währung (ECON) gewählt, der federführend bei der Reform der Finanzmarktgesetzgebung ist. Im Untersuchungsausschuss zu den Panama-Papers (PANA) ist Peter Simon Sprecher der sozialdemokratischen Fraktion. Außerdem war er im Sonderausschuss zu Steuervorbescheiden und anderen Maßnahmen ähnlicher Art oder Wirkung als Fraktionssprecher tätig, der staatlich organisierte Steuervermeidung, z.B. in Luxemburg, untersucht.

Die Flüchtlingspolitik wird im Bundestagswahlkampf eine besondere Bedeutung haben, wir wollen mit Peter Simon die Problematik der Fluchtursachen und die Rolle  der EU in dieser Thematik beleuchten und diskutieren. Wir erwarten einen spannenden Nachmittag und freuen uns über zahlreichen Besuch.

 

Veröffentlicht am 09.03.2017

 

Allgemein Neues aus der Kommunalpolitik - Bericht vom September 2016

Öffentliche Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Eppingen zusammen mit dem SPD-Stadtverband zum Thema Kommunalpolitik                                                                                

Die Veranstaltung im Hotel-Restaurant „Villa Waldeck“ war gut besucht. SPD-Fraktionssprecher Hartmut Kächele setzte sich mit dem Siegerentwurf zur „kleinen Gartenschau“ im Jahr 2021 auseinander. Ein Thema war dabei die Teichanlage mit Terrasse, die den Höhenunterschied zum Bahnhof überbrückt. Ob der Teich mit Quellwasser versorgt werden soll, oder von der Elsenz durchflossen wird, ist derzeit noch offen. Aus der Versammlung wurde eingeworfen, dass es besser sei, die Elsenz an dieser Stelle zu verlegen und durch den Teich zu führen. Dadurch gäbe es mehr freies Gelände für den Park. Die rege Diskussion über Detailfragen zeigte auf, dass sich die anwesenden Bürger mit der Thematik intensiv befasst hatten.  Kächele ist überzeugt, dass sich die Gartenschau in Eppingen durchaus mit den Gartenschauen in Mühlacker und Öhringen wird messen können. Er betonte die Chancen, die sich Eppingen städtebaulich durch dieses Ereignis bieten. Vor allem im Hinblick auf die Gestaltung der Elsenz und Hilsbach und die überfällige Sicherung der Uferbereiche. Bürgerpark, Kleinbrückentorplatz und „Schwanen“ sollen zentrale Orte der Veranstaltung sein. Auch über das Thema PKW- und Busparkplätze wurde eifrig diskutiert. Die Gastronomie auf dem Gartenschaugelände soll im Vorfeld mit den Anwohnern abgestimmt werden. Denkbar wäre auch die temporäre Einbeziehung der Anwohner. Wie die Stadtteile in die Veranstaltung einbezogen werden können, ist noch nicht abschließend geklärt. Maßnahmen in den Stadtteilen müssen die Chance zur angemessenen Präsentation erhalten.

Auch das Thema Ludwigsplatz interessierte die Versammelten. Im Hinblick auf eine mögliche Marktverlegung und Belebung wie die weitere Gestaltung des Ludwigsplatzes sollten der Parkhaubau und die Diskussion um die Schließung der Brettener Straße abgewartet werden.          Der Bau des Rad- und Fußwegs entlang der Straße nach Kleingartach zwischen jüdischem Friedhof und Betonweg zur „Moonlightranch“ soll noch in diesem Jahr begonnen werden.                                        Natürlich wurde auch zum Sachstand „Flüchtlinge“ und deren weitere Unterbringung nachgefragt. Auch da wusste Kächele Bescheid. Die Flüchtlinge sind in Eppingen auf 5 Standorte verteilt: in Adelshofen, in Elsenz, in Richen, in Rohrbach und in der Kernstadt, wo das Asylbewerberheim an der Elsenzstraße nicht voll belegt ist (zuletzt 66 Personen – Platz hätten 110 Menschen).  

Termine rund um den  SPD-Ortsverein Eppingen

7.10. Treffen der SPD-Senioren Böckinger Treff – Altes Rathaus, Schuchmann-Straße 2, Heilbronn-Böckingen zum Thema Geschichte Deutschlands von 1945 bis 1955, Beginn 14:30 Uhr. Referent ist Hartmut Wilhelm, aktiver Sozialdemokrat und ausgewiesener Experte  zum Thema „jüngere Geschichte“.

13.10. Veranstaltung mit Silke Ortwein, DGB Heilbronn zum Thema „Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit“ (war ursprünglich am 08.09. vorgesehen), nähere Informationen in Kürze.

14.10. Nominierungskonferenz des SPD-Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis 267 in Bad Friedrichshall, nähere Informationen in Kürze.

24.10.  SPD-Ortsverein Schwaigern-Massenbachhausen: Veranstaltung zum Thema „Industrie 4.0 – Digitalisierung und Veränderung der Arbeitswelt“. Den Termin sollte man sich vormerken; nähere Informationen in Kürze.

 

 

 

 

Veröffentlicht am 29.09.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 338406 -

Counter

Besucher:338407
Heute:1
Online:1